X

RE: Mobbing - Erfahrungen

#16 von Joringel , 29.06.2014 12:32

Liebe Paddy,

die Barmer Theologische Erklärung ist auch ausdrücklich in der Grundordnung der EKD verankert:
Im Artikel 1 der Grundordnung unter Absatz 3 heißt es:

1 Mit ihren Gliedkirchen bejaht die Evangelische Kirche in Deutschland die von der ersten Bekenntnissynode in Barmen getroffenen Entscheidungen7. 2 Sie weiß sich verpflichtet, als bekennende Kirche die Erkenntnisse des Kirchenkampfes über Wesen, Auftrag und Ordnung der Kirche zur Auswirkung zu bringen. 3 Sie ruft die Gliedkirchen zum Hören auf das Zeugnis der Brüder und Schwestern. 4 Sie hilft ihnen, wo es gefordert wird, zur gemeinsamen Abwehr kirchenzerstörender Irrlehre.

Es gibt in diesem Text einen direkten Link zur Barmer Theologischen Erklärung.

Für mich ist die Frage, ob diese Erkenntnisse auch wirklich verinnerlicht wurden bzw. umgesetzt wurden und werden. Im Inneren der Kirche sehe ich sehr viel hierachisches Denken, Autoritätsgläubigkeit, Titelsucht bzw. Eitelkeit, männliche Domänen und Arroganz. Man ist doch mit sich selbst sehr zufrieden. Da ist es sehr schwer, Änderungen in den Köpfen und Herzen zu bewegen. Da muss wahrscheinlich mehr Druck von Außen kommen.

Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 931
Punkte: 3.076
Registriert am: 28.10.2013

zuletzt bearbeitet 30.06.2014 | Top

RE: Mobbing - Erfahrungen

#17 von Janchen , 29.06.2014 12:35

Liebe Joringel,

vielleicht braucht es einfach mehr Gebet - mit Miteinander - mehr Vertrauen auf Gott - mehr Mut - mehr biblische Lehre!

Denn nur Er kann harte Herzen bewegen.

Danke für den Text - habe ich gleich mal auf meinen Blog veröffentlicht.

LG Jani


Römer 1,17 ... Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie denn geschrieben steht: "Der Gerechte wird aus dem Glauben leben."


Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Janchen  
Janchen
Beiträge: 88
Punkte: 276
Registriert am: 15.02.2014

zuletzt bearbeitet 29.06.2014 | Top

RE: Mobbing - Erfahrungen

#18 von Paddy , 29.06.2014 21:06

sch...- woher kenne ich das bloss, was du da gerade beschreibst?!!! könnte mein Alltag sein

Paddy  
Paddy
Beiträge: 70
Punkte: 222
Registriert am: 16.06.2014


RE: Mobbing - Erfahrungen

#19 von Janchen , 29.06.2014 23:24


Zitat von Paddy im Beitrag #18
sch...- woher kenne ich das bloss, was du da gerade beschreibst?!!! könnte mein Alltag sein




Römer 1,17 ... Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie denn geschrieben steht: "Der Gerechte wird aus dem Glauben leben."


Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Janchen  
Janchen
Beiträge: 88
Punkte: 276
Registriert am: 15.02.2014

zuletzt bearbeitet 29.06.2014 | Top

RE: Mobbing - Erfahrungen

#20 von azalee , 30.06.2014 16:28

Ja, ich wundere mich auch, dass EINIGE , eben nur einige ) Pfarrer / Pfarrerinnen einen Persilschein haben. Aber bitte, nicht ALLE und nicht JEDE/ R. Da gibt es das PfDG §79 f.
Pfarrer / Innen können durchaus Mobber / und innen sein, aber sie können auch gemobbt und in eine tiefe existentielle Krise mit ihrere Familie gestürzt werden. Furchtbare Beispiele gibt es für beides.


azalee  
azalee
Beiträge: 199
Punkte: 641
Registriert am: 05.02.2014


RE: Mobbing - Erfahrungen

#21 von Janchen , 30.06.2014 17:08

Liebe azalee,

natürlich hast Du völlig Recht. Es gibt auch Pfarrer, die andere Pfarrer mobben.

Mein ehemaliger Chef bspw. machte mit seinen spitzen Bemerkungen mir gegenüber auch davor nicht halt. Nur zu blöd - für ihn-, dass ich nie auf so etwas einstieg. Ich bin in der Regel immer sehr loyal - manchmal zu meinem eigenen Schaden. Nicht, dass ich das jemals bereut hätte. Mein Gewissen ist mir wichtiger. Ich hasse Ränkespiele, sie richten soviel Schaden an.

Also es gibt überall solche und solche. Ich hatte das Pech, an so Einen als Chef zu geraten. Und mit wem will man darüber reden? Wenn doch der Pfarrer so charmant und nett ist .....


LG Jani


Römer 1,17 ... Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie denn geschrieben steht: "Der Gerechte wird aus dem Glauben leben."


Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Janchen  
Janchen
Beiträge: 88
Punkte: 276
Registriert am: 15.02.2014

zuletzt bearbeitet 30.06.2014 | Top

   

Der gute Geist von Neinstedt
Entmietung: die neue Art des Mobbings in Zschernitz

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen