X

Mobbing - von Dr. med. Peter Teuschel

#1 von Janchen , 01.07.2014 09:29

....
Magenschmerzen, Schlafstörungen, Angst, Depression und im schlimmsten Fall Suizidgedanken - die körperlichen und seelischen Folgen des Mobbings sind vielfältig und bedeuten für die Betroffenen oft schweres Leid. Nur wer sich rechtzeitig professionelle Hilfe sucht, kann den Psychoterror am Arbeitsplatz heil überstehen.
....
...
...
Der nächste Schritt ist der "Kampf ums Überleben". Je nach Persönlichkeit versuchen die Betroffenen sich anzupassen, zu wehren oder gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Die Reaktionen des Opfers verstärken meist den Psychoterror der Mobbing-Täter. Die Lage verschärft sich, wenn sich der gemobbte Kollege krank meldet und zu Hause bleibt. Denn jetzt steht für alle fest: "Mit ihr oder ihm stimmt etwas nicht!"

Jeden kann es treffen

Kein Mensch ist vor Mobbing sicher, denn jeder hat Eigenarten, die ein Mobber als Anlass für den Psychoterror benutzen könnte. An Depressionen erkranken vor allem jene Mobbing-Opfer, die ein mangelndes Selbstvertrauen haben, sehr verletzlich sind, in unsicheren wirtschaftlichen Verhältnissen leben oder gesellschaftlich isoliert sind. Denn alle diese Faktoren stören das seelische Gleichgewicht und machen das Mobbing-Opfer anfälliger für Depressionen.

Die ständigen Attacken gegen die Persönlichkeit erzeugen beim Opfer eine Art Dauerstress. Im Unterschied zu anderen belastenden Situationen wird beim Mobbing die Würde des Menschen verletzt. Das Mobbing-Opfer fühlt sich durch den Psychoterror erniedrigt und entwertet; sein Bedürfnis nach Sicherheit und Anerkennung wird untergraben. Das Selbstwertgefühl und die persönliche Integrität leiden durch die ständigen Sticheleien. Die seelischen Verletzungen treffen das Mobbing-Opfer im Kern seiner Persönlichkeit und verstärken vorhandene Unsicherheiten.
...
...
...
Warten Sie nicht ab und hoffen Sie auch nicht, dass der Psychoterror von selbst aufhört. Viele Betroffene müssen erkennen, dass sogar Freunde und Angehörige die Situation verharmlosen oder dem Mobbing-Opfer indirekt Vorwürfe machen.

Als Mobbing-Opfer brauchen Sie aber vor allem richtige Verbündete. Sie können zum Beispiel Kontakt zu anderen Betroffenen aufnehmen, die Sie in Selbsthilfegruppen zum Thema Mobbing finden. Wenn Sie rechtzeitig professionelle Hilfe suchen - am besten bei einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie - besteht begründete Hoffnung, dass Sie den Psychoterror am Arbeitsplatz ohne Folgen überstehen.



netdoktor



....


Römer 1,17 ... Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie denn geschrieben steht: "Der Gerechte wird aus dem Glauben leben."


Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Janchen  
Janchen
Beiträge: 88
Punkte: 276
Registriert am: 15.02.2014

zuletzt bearbeitet 01.07.2014 | Top

   

GENESUNGSBEGLEITER
Juristische Sensation?

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen