X

Mobbing und Fürsorgepflicht im Pfarrdienstverhältnis

#1 von Joringel , 22.01.2017 21:08

Für Interessenten setze ich hier einen Link zu einem Aufsatz von Schwan, Hartmut zum Thema: "Mobbing und Fürsorgepflicht im Pfarrdienstverhältnis"

http://www.predigt-eichendorf.de/zorum/T...bbingSchwan.pdf. Ihr könnt auch die Datei aus dem Anhang hochladen.

Der Aufsatz ist auch erschienen im Februar 2005 als Heft 1 im "Hessischen Pfarrerblatt" S. 3 - 14

Ob Euch der Aufsatz schon bekannt ist, weiß ich nicht. Mir fiel auf, dass hier thematisch Mobbing und Fürsorgepflicht in einen Zusammenhang gestellt werden.

Es grüßt
Joringel


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
MobbingSchwan.pdf
Joringel  
Joringel
Beiträge: 918
Punkte: 3.033
Registriert am: 28.10.2013


RE: Mobbing und Fürsorgepflicht im Pfarrdienstverhältnis

#2 von Achim , 23.01.2017 11:27

Lieber Joringel, herzlichen Dank für diesen Hinweis! Das ist der juristisch fundierte Aufsatz eines hochqualifizierten Verwaltungsrichters und damit auch für Juristen in kirchenrechtlichen Auseinandersetzungen "zitierfähig". Schwan ist im Hauptberuf Präsident des thüringischen (staatlichen) Oberverwaltungsgerichts, er war wohl auch Justizminister in Thüringen und auch in der kirchenrechtlichen Rechtsprechung (vgl. Fn. 1) tätig. Sein Aufsatz kommt sofort in meinen juristischen Werkzeugkoffer. Danke.

Das uns vorrangig beschäftigende Problem der bisher so genannten "Ungedeihlichkeit" klammert Schwan auf Bl. 5,6 zwar mit Hinweis auf das Bundesverfassungsgericht (vgl. Fn 37) zwar aus, gleichwohl zeigt er zahlreiche wertvolle Ansatzpunkte auf.

LG

Achim


Gemeinsam sind wir stark!

 
Achim
Beiträge: 584
Punkte: 1.902
Registriert am: 23.07.2013

zuletzt bearbeitet 23.01.2017 | Top

RE: Mobbing und Fürsorgepflicht im Pfarrdienstverhältnis

#3 von Joringel , 23.01.2017 12:36

Hallo,
Achim, freut mich, dass ich etwas bis dato Unbekanntes posten konnte. Mir fiel der Begriff "Fürsorgepflicht"auf, der ja sonst in diesen Zusammenhängen höchstens als Vorwurf, weil nicht eingelöst, daher kommt. Aber im Zusammenhang mit juristicher Bearbeitung ist er mir so noch nicht aufgefallen, daher dachte ich...auch wenn es schon ein älterer Aufsatz ist...

Viele Grüße
Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 918
Punkte: 3.033
Registriert am: 28.10.2013


RE: Mobbing und Fürsorgepflicht im Pfarrdienstverhältnis

#4 von turmfalke , 23.01.2017 12:54

Danke Joringel und Danke Achim!

Der Aufsatz ist nun auch bei mir abgespeichert: Ein wertvoller Beitrag in unserer Werkzeugkiste !

Wenn er auch für mich etwas mühsam zu lesen ist, wie alle juristischen Texte. Der Hinweis von Achim auf die hohe Stellung des Autors als Richter am Ober-Verwaltungsgericht ist ebenso wichtig.

Leider ist der Text aber schon aus dem Jahre 2005, also schon etwas älter. Das neue Pfarrdienstgesetz der EKD wurde dann erst 2010 beschlossen und in den Landeskirchen jeweils danach eingeführt. Der Aufsatz beschäftigt sich also nicht mit den §§ des neuen Gesetzes sondern mit denen des Vorgängergesetzes in Thüringen. Das macht es etwas schwer, dem Gedanken zu folgen.

Von Bedeutung finde ich auch die nun offizielle Definition von Mobbing und die Bestätigung, dass es auch Mobbing gegen Pfarrerinnen und Pfarr gibt. Der Autor beschäftigrt sich ja mit der Frage, ob und wieweit die Kirchenleitung eine Fürsorgepflicht für die Betroffenen hat, wenn sie feststellt, dass eine Pfarrperson gemobbt wird.

Leider haben wir es offmals aber sogar damit zu tun, dass die Kirchenleitung selber der Mobbingtäter ist, d.h. ofizielle Vertreter von Kirchenleitungen verwenden Methoden des Mobbing, um missliebige Pfarrpersonen aus dem Dienst zu drängen. Das ist dann noch ein ganz anderer Fall. Denn ein Mobbingtäter wird sich nicht leicht auf eine Fürsorgepflicht gegenüber seinem Opfer ansprechen lassen. Das ist schon eine etwas groteske Situation!

Nochmals Danke!

Euer Turmfalke


turmfalke  
turmfalke
Beiträge: 411
Punkte: 1.319
Registriert am: 28.12.2013


RE: Mobbing und Fürsorgepflicht im Pfarrdienstverhältnis

#5 von Achim , 23.01.2017 15:02

Liebe Freunde, lieber Joringel, lieber Turmfalke,

Du hast völlig recht, lieber scharfsinniger Turmfalke! Des Herrn Schwans Aufsatz ist schon recht alt. Er ist auch nicht mehr Präsident des OVG, wie ich dort soeben erfahren habe, er befindet sich vielmehr seit dem 01.11.2016 im Ruhestand und ist mittlerweile wohl auch Professor. Ich habe ihn soeben im Ruhestand angeschrieben und höflichst angefragt, ob er für DAVID eine juristische Expertise in Sachen Ungedeihlichkeit erstellen oder gar zu unserem Jahrestreffen 2017 in Sondershausen auftreten mag.

LG

Achim


Gemeinsam sind wir stark!

 
Achim
Beiträge: 584
Punkte: 1.902
Registriert am: 23.07.2013


RE: Mobbing und Fürsorgepflicht im Pfarrdienstverhältnis

#6 von Joringel , 23.01.2017 16:17

Klar - mir war es auch bewusst, das es ein älterer Text ist. Interessant fand ich aber, dass gleich auf der ersten Seite für die Definition von Mobbing ein Faltblatt von D.A.V.I.D.e.V. zitiert wird und dass er unverblümt von Mpbbing an Pfarrern spricht und auch Vorgesetzte als Täter in Erwägung zieht.

Es grüßt
Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 918
Punkte: 3.033
Registriert am: 28.10.2013


   

Zwei neue Artikel im Pfarrerblatt
Stellungnahme des Diakonie Bundesverbandes zum Arbeitsrecht 2011

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen