X

Erbauliches: ora et labora - bete und arbeite

#1 von Trottologe , 08.01.2014 08:34

Ihr Lieben!

Nach einigen dubiosen (zweifelhaften) "akademischen Ergüssen" heute mal etwas Erbauliches, was ich gestern im ]spiritletter" (e. spirituellen, geistl. online-newsletter; könnt Ihr gratis per eMail beziehen) fand :

Rabbi Schneur Salman von Liadi, der erste Rabbi der chassidisch-kabbalistischen Lubawitscher Dynastie, leitete den Gottesdienst zu Yom Kippur, dem heiligsten Tag des Jahres, an welchem jedwede körperliche Arbeit strengstens untersagt ist und der Jude den ganzen Tag in der Synagoge mit Gebet und Buße zubringt. Eingehüllt in seinen Gebetsschal, stand er tief versunken im Gebet; ein Gebet, in dem die Seele sich auf die Rückkehr zu ihrer Quelle einstimmte.
Jedes Wort, das er sprach, war Feuer. Die Melodie und die Glut seines Gebets trugen die gesamte Gemeinde in die höchsten und tiefsten Sphären des Geistes.
Und dann hielt er inne. Er drehte sich um, warf seinen Gebetsschal von sich und verließ die Synagoge. Die verwirrte Gemeinde folgte ihm und beobachtete verwundert, wie er zügigen Schrittes bis zum Stadtrand marschierte, zu einem kleinen, dunklen Haus, aus dem der Schrei eines neugeborenen Kindes zu hören war. Der Rabbi trat ein, hackte Holz, zündete ein Feuer im Ofen an, kochte eine Suppe und kümmerte sich um Mutter und Kind, die hilflos im Bett lagen. Dann kehrte er zur Synagoge und in die Ekstase seines Gebets zurück.

Yuval Lapide: Yuval Lapide, »Das Herz der Kabbala« (T.)

Trottologe  
Trottologe
Beiträge: 11
Punkte: 35
Registriert am: 06.11.2013


RE: Erbauliches: ora et labora - bete und arbeite

#2 von Joringel , 08.01.2014 08:59

Lieber Trottologe,

diese Erzählung erinnert mich an einen Besuch in Mostar noch vor dem Zerfall Jugoslawiens. Ein Einheimischer mit guten Deutschkenntnissen sprach uns mit Ruhrpott-Zungenschlag an und erbot sich, uns die berühmte Moschee zu zeigen, was wir gern annahmen. An den Wänden waren Koransprüche aufgemalt, und er übersetzte uns einen, den ich wie folgt in Erinnerung habe. "Eine gute Tat durch Euch ist Allah mindestens genauso lieb wie die Einhaltung der Gebete."

Grüße von Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 924
Punkte: 3.053
Registriert am: 28.10.2013


   

Dorothee Sölle - Ernesto Cardenal
Aufklärung

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen