X

Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#1 von Brockenhexe , 29.11.2017 10:39

Keine Sorge! Brockenhexe reitet noch auf ihrem Besen. Und lernt das Staunen. So fein gezwirbelt ist hier die Mitarbeiterplattmachung. Was die sich alles einfallen lassen! Da geht viel Energie rein. Im Moment sind die Aktionen mal wieder delegiert an einen tüchtigen Mittlere-Ebene-Boss. Was der unter Personalführung versteht ist schon ist schon sehr bemerkenswert. Er arbeitet mit der Methode: Steter Tropfen höhlt den Stein und stete Zurechtweisungen machen auch den willigsten und tüchtigsten Mitarbeiter fertig. Ja, für soviel Sachverstand kann man nicht jeden Hergelaufenen von der Straße nehmen! Dafür braucht man schon eine echte Rakete. Alle anderen seufzen und warten auf das Arbeitsgericht in Magdeburg. Aber so weit kommt Brockenhexe nicht. Abwarten und Schmiedefeuer trinken. Ich bleibe auf dem Posten!

Eure Brockenhexe

Brockenhexe  
Brockenhexe
Beiträge: 1
Punkte: 5
Registriert am: 28.11.2017


RE: Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#2 von Theo , 29.11.2017 19:03

Liebe Brockenhexe, liebe Freunde, liebe Neinstedter,

mit "Nächstenliebe unter einem Dach" begrüßt die Neinstedter Stiftung zunächst ihre Leser auf der Startseite ihrer Homepage, was zunächst vielversprechend klingt, hier nachzulesen:

http://www.neinstedt.de/de/

Und dann geht es scheinheilig weiter:

"Was wir uns fragen:

1.) Wie ehrlich ist unsere Rede zu dem, was wir tun?
2.) Welche sozialen Nöte nehmen wir heute wahr und wie können wir neue Handlungsmöglichkeiten entwickeln?
3.) In welcher Weise verbessern wir die Zufriedenheit der Bewohner, der Beschäftigten und der Mitarbeiter?"

hier nachzulesen: http://www.neinstedt.de/de/ueber-uns/ziele.html

Scheinheilig deshalb, weil der "tüchtige Mittlere-Ebene-Boss", den Neinstedtern gut bekannt, sich durch systematische und schikanöse Zurechtweisungen zu Lasten leistungsstarker und leistungswilliger Mitarbeiter darin übt, bei diesen das Gegenteil von Mitarbeiterzufriedenheit zu bewirken. Was bezweckt er damit? Geht es ihm nur darum, seine Vorgesetzenfunktion zum Zweck eigener Selbstdarstellung und Selbstbestätigung zu nutzen? Oder handelt er im ausdrücklichen oder nur im von ihm vermuteten höheren Interesse der Geschäftsleitung? Wir wissen es nicht. Die Neinstedter wissen jedoch, dass hier massives Unrecht geschieht und dieses unter dem bigotten Anspruch christlicher Nächstenliebe gnadenlos vollzogen wird.

Wahrscheinlich ist es an der Zeit, das Kuratorium der Stiftung als das Organ, das zur Beratung und zur Aufsicht insbesondere des Vorstands eingesetzt ist, zu informieren.

Das sind so meine Gedanken zum jahrzehntelangen Neinstedter Drama, wobei mir rätselhaft bleibt, wie ein Mensch solche Schikanen ohne Schaden zu nehmen überhaupt aushalten kann.

Behüte uns Gott

Theo


Theo  
Theo
Beiträge: 41
Punkte: 129
Registriert am: 19.04.2014

zuletzt bearbeitet 29.11.2017 | Top

RE: Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#3 von Joringel , 05.12.2017 15:01

Ich war auch auf der Homepage und finde es einfach unfassbar: Da werden junge Menschen angeworben, und wenn sie dann mal da sind, werden sie geradezu genötigt mit ansehen zu müssen, wie ein Mensch, der sich nie etwas zu Schulden kommen ließ, außer dass er sich gegen eine vorsätzlich falsche Anschuldigung gewehrt hat, mit Hilfe aller Vorgesetzten bis hin zum Vorstand permanent gedemütigt und im Vertreibungsmodus gehalten wird. Wirklich dagegen aufmucken tut wohl keiner, sonst wäre diese unsägliche Geschichte doch längst beendet.

Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 931
Punkte: 3.076
Registriert am: 28.10.2013


RE: Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#4 von Sunny , 05.12.2017 15:51

Auch ich war auf der Homepage und war entsetzt. Ich kann total mitfühlen,weil es bei mir ähnlich gewesen ist. Habe heute eine Krippe gesehen mit Lebensgroßen Figuren. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir kommt bei dem Anblick immer der Brechreiz und Trauer Hinter dieser wunderschönen Geschichte und der unschuldigen Schönheit steht soviel Bosheit durch einige , die das vertreten.Es fällt mir schwer das in Wort zu fassen was ich fühle. und mir zur auch jeder Pfarrer leid der Christ ist und durch Verbrecher in eigenen Reihen an Glauvwürdigkeit verliert.

Sunny  
Sunny
Beiträge: 15
Punkte: 51
Registriert am: 01.12.2017


RE: Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#5 von Robin , 07.12.2017 22:52

Was kann die Krippe und was kann die Weihnachtsgeschichte dafür, dass es unter den Pastoren ua unerträgliche und auch boshafte Menschen gibt? Man sollte doch ein wenig differenzieren.
Robin


Robin  
Robin
Beiträge: 542
Punkte: 1.900
Registriert am: 04.04.2014


RE: Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#6 von Sunny , 08.12.2017 00:35

Die Krippe und die Weihnachtsgeschichte können nichts dafür... es fällt mir schwer was in Worte zu fassen.. aber, wenn ich Dinge sehe die die Kirche verkörpern, Krippe, 10 Gebote, Kreuz, Weihnachtsgeschichte... dann kommt mir manchmal der gedanke, dass einige nahzu "verbrecher" das predigen und die Bibel misshandeln. Da kommt mir der Brechreiz über diese Verbrecher.

Sunny  
Sunny
Beiträge: 15
Punkte: 51
Registriert am: 01.12.2017


RE: Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#7 von PseudoNym , 08.12.2017 19:38

@Robin
Die Krippe und die Weihnachtsgeschichte kann nichts dafür, und das kann man auch differenziert betrachten, wenn man über den Dingen steht.
Allerdings ist das "über den Dingen stehen" nicht gegeben, wenn Dinge aus der Vergangenheit wieder hochkommen.
Und wenn man erlebt hat, wir Pfarrer oder die Kirche es fertigbringen, sowohl als Verkünder der frohen Botschaft und hoher moralischer Werte aufzutreten, als auch die verkündigten Werte mit Füßen zu treten, kann es an allen möglichen Stellen hochkommen, auch an dieser.

@Sunny
Ich wünsche dir, dass du dir Menschen begegnen, die dir glaubhaft in Wort und tat vermitteln können, dass sie auch zu dem stehen, was sie verkündigen.

Allen eine Gesegnete Adventszeit

PseudoNym  
PseudoNym
Beiträge: 10
Punkte: 32
Registriert am: 08.01.2016


RE: Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#8 von Sunny , 08.12.2017 22:15

Danke!

Sunny  
Sunny
Beiträge: 15
Punkte: 51
Registriert am: 01.12.2017


RE: Es geht munter weiter auch bei der Stiftung Neinstedt

#9 von Sunny , 08.12.2017 23:37

Auch ich wünsche dir und allen eine schöne Adventszeit!

Sunny  
Sunny
Beiträge: 15
Punkte: 51
Registriert am: 01.12.2017


   

Mobbing durch Kitaleitung und Pfarrer

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen