X

Domprediger Quast in Magdeburg

#1 von Robin , 12.11.2016 12:05

Vor einigen Jahren hatten sich ein Teil des Kirchenvorstands der Domgemeinde in Magdeburg und die Kirchenleitung der Mitteldeutschen Kirche alle Mühe gegeben, Domprediger Quast mit Hilfe des "Ungedeihlichkeitsparagraphen" aus seinem Pfarramt wegzumobben. Doch nahezu die ganze Gemeinde wie auch die städtische, nichtkirchliche Öffentlichkeit liefen dagegen Sturm. Denn Giselher Quast war einer der mutigen Gegner des DDR-Regimes gewesen, die den Widerstand aufgebaut und die Wende in Magdeburg maßgeblich herbeigeführt hatten. So trat am Ende der mobbende Teil des Kirchenvorstands zurück - auch weil er sich nicht mehr genügend von einem später selbst geschassten OKR F. im Landeskirchenamt unterstützt fühlte - , der andere Teil ergänzte sich dagegen neu, und als die Abgesandten der Kirchenleitung kamen, um die Abberufung mit dem KV zu besprechen, hieß es: "Es ist bei uns alles in Ordnung. Wir wollen, dass unser Domprediger bleibt!" So fiel das Verfahren in sich zusammen.
Nun ist Domprediger Quast mit Erreichen der Altersgrenze "in Würde" in den Ruhestand verabschiedet worden. Ein Zeitungsartikel, der auf sein Wirken zurückblickt, könnte für alle interessant sein. Hier ist er im Anhang. Ich habe ihn von Frau Prof. Kittel bekommen.
Robin


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Abschied von Domprediger Quast.pdf
Robin  
Robin
Beiträge: 535
Punkte: 1.877
Registriert am: 04.04.2014

zuletzt bearbeitet 12.11.2016 | Top

   

Blick auf eine afghanische Flüchtlingsfamilie
Was Dietrich Bonhoeffer vielleicht zu Amerika gesagt hätte

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen