X

Brockenhexe über dem Osterberg

#181 von Brockenhexe , 09.05.2016 14:06

Diese Woche ist hier Rund-Besen-Reiten angesagt. Hoffe ich muß mir von oben kein Freundentänzchen unserer "tüchtigen" Bereichsleiterin ansehen. Könnte vor Schreck zu meinem Absturz führen. Also, wenn ihr einen Reisigbesen findet nicht drauf treten sondern sorgsam zu den Hecken- und Baumschnitten legen! Verstanden?
Brockenhexe in Turbulenzen

Brockenhexe  
Brockenhexe
Beiträge: 56
Punkte: 170
Registriert am: 18.02.2015


RE: Brockenhexe über dem Osterberg

#182 von Wassermann , 09.05.2016 22:53

Wie Brockenhexe schon andeutet verfolgen hier viele (!!!!) den nun endlich stattfindenden Prozess vor dem Arbeitsgericht in Magdeburg. Hoffentlich versteht das Gericht was hier so hinterhältig eingefädelt wurde. Wenn auch unsere Bereichsleiterin Frau E. sich jetzt vornehm heraushält sie war es trotzdem die die Sache mit der Vertreibung unserer geschätzten Teamleiterin Frau B. betrieben hat. Wenn sie nur ein bisschen Anstand hätte, wäre sie schon längst auf ihre gemobbte Mitarbeiterin zugegangen und hätte nur eine Frage gestellt: Wie können wir nach allem miteinander gut klar kommen? Bei dieser schweren Aufgabe auf dem Osterberg brauche ich Menschen wie Sie! Können Sie sich eine Zusammenarbeit wieder vorstellen?
Liebe P. wir denken alle an Dich!
Wassermann

Wassermann  
Wassermann
Beiträge: 85
Punkte: 265
Registriert am: 18.11.2014


RE: Brockenhexe über dem Osterberg

#183 von Rosmarie , 11.05.2016 19:38

Morgen ist also der große Tag. Ich wünsche mir so, dass die Wahrheit siegt.
Und - da ich auch an die Kraft der Gebete glaube - bitte ich Euch, für unsere liebe Schwester zu beten.
Rosmarie

Rosmarie  
Rosmarie
Beiträge: 131
Punkte: 370
Registriert am: 20.07.2013


RE: Brockenhexe über dem Osterberg

#184 von Brockenhexe , 09.06.2016 07:11

Kreise immer noch auf meinem Besen über dem Osterberg. Auf ihm lastet eine dunkle Wolke des Schweigens. Wenn jemand einen Durchblick hat, bitte melden.
Brockenhexe in unermüdlicher Mission.

Brockenhexe  
Brockenhexe
Beiträge: 56
Punkte: 170
Registriert am: 18.02.2015


An alle die mit uns fühlen

#185 von Wassermann , 14.07.2016 07:41

Ja, im Moment bewegt sich nichts. Das hängt mit dem Verlauf des Verfahrens zusammen. Man schweigt. Alle schweigen zu dem Thema. Es ist eine so komische Situation. 10.000 mal wurde diese Seite schon besucht. Auf welcher Seite die Besucher wohl stehen? Sind es Leute aus der Diakonie die wissen wollen wie das geht - Menschen zertreten? Die so zu sagen in diese verzwickte Schule gehen Mobbingschule Oberstufe? Oder sind es solche die mit uns fühlen? Ich möchte so gern glauben es sind unsere Leute die sich für dieses Schicksal interessieren. Ich kann nur mit ganz wenigen offen reden. Aber wir fühlen uns schon eingeschüchtert. Bloß immer schön die Klappe halten und vor Typen wie Frau E. und Frau D. buckeln. Wie kann das sein das Dreistigkeit immer siegt? Eigentlich weiß ich ja die Antwort. Sie werden von ganz oben gedeckt und es gibt auch einige unter uns die brav mitmachen weil es der Karriere dient.
Das bedrückt mich.

Euer Wassermann

Wassermann  
Wassermann
Beiträge: 85
Punkte: 265
Registriert am: 18.11.2014


Botschaft für Wassermann und Mitleser

#186 von Joringel , 14.07.2016 10:25

Wassermann, Du bist nicht allein mit Deinen Gefühlen. Ich zitiere:

Hierachiedenken ist out

Knapp 90% der Arbeitnehmer in Deutschland sin der Meinung, dass die neue digitale Arbeitswelt mit den bestehenden Strukturen des eigenen Unternehmens nicht mehr zu meistern ist. Knapp 60% fordern, das starre Hierarchiedenken aufzulösen. Gut ein Viertel stellt sogar die traditionelle Rolle der Führungskräfte grundsätzlich in Frage. Das sind Ergebnisse der Studie "Digitale Agenda 2020 - Human Resources" des IT-Dienstleisters CSC.


Nun geht es hier um die IT-Branche, aber ich denke, das gilt nicht nur für sie. Das sind gesamtgesellschaftliche Entwicklungen, die auch anders ausgearbeitet, in die Diakonie passen können. Derzeit fühlt sich ja der Mittelbau gefangen in dem System "Ihr da oben - wir da unten". Und das ist demotivierend und hat mit Sicherheit Rückwirkung auf das gesamte Betriebsklima. Insofern betrifft das Schicksal Eurer Kollegin auch Euch alle und die Bewohner, um die es eigentlich geht. Da nützen auch die warmen Sonntagsreden nichts.

Es grüßt Dich
Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 924
Punkte: 3.053
Registriert am: 28.10.2013


RE: Besuch

#187 von Achim , 27.09.2016 19:32

Liebe Freunde,

unsere geschundene neinstädter Schwester habe ich vor dem Arbeitsgericht Magdeburg dort als ihr anwaltlicher Vertreter bisher leider erfolglos vertreten, was in der christlichen Chefetage der Neinstädter Anstalten sicher mit Freude und Schenkelklopfen gefeiert wird.

Ich habe gegen dieses sehr fragwürdige Urteil des Arbeitsgerichts Magdeburg für unsere Schwester Berufung zum Landesarbeitsgericht in Halle eingelegt und bin sehr zuversichtlich, dass sie dort zu ihrem Recht kommt.

Euer

Achim


Gemeinsam sind wir stark!

 
Achim
Beiträge: 593
Punkte: 1.942
Registriert am: 23.07.2013

zuletzt bearbeitet 27.09.2016 | Top

RE: Besuch

#188 von Robin , 27.09.2016 21:15

Lieber Achim!
Bedeutet das, dass auch die ins Auge gefasste Revision schlecht ausging? Versuchs Du jetzt, noch eine weitere gerichtliche Instanz anzurufen? Ja, Wasser auf die Mühlen der Neinstädter. Aber es sind doch weltliche Gerichte, die jetzt so geurteilt haben?
Robin


Robin  
Robin
Beiträge: 536
Punkte: 1.882
Registriert am: 04.04.2014


RE: Besuch

#189 von Achim , 28.09.2016 15:43

Liebe Freunde,

unsere Schwester aus Neinstedt wurde m.E. rechtswidrig vom Osterberg in das Elisabethstift versetzt und zwar unter Verletzung grundlegender arbeitsrechtlicher Maximen.

Ihre örtliche Versetzung in das Elisabethstift ging mit erheblichen Kompetenzeinbussen als Teamleiterin daher.

Mit diesen hat sich das Arbeitsgericht Magdeburg jedoch nicht beschäftigt.

Ich und unsere Schwester kämpfen juristisch weiter, zur Zeit vor dem Landesarbeitsgericht in Halle.

Wir halten Euch informiert.

LG

Achim


Gemeinsam sind wir stark!

 
Achim
Beiträge: 593
Punkte: 1.942
Registriert am: 23.07.2013


RE: Besuch

#190 von Brockenhexe , 30.09.2016 10:16

Dann ist ja noch nicht aller Tage Abend. Brockenhexe hofft noch. Nicht nur für "unsere Schwester"! Es sollen doch alle hier eingeschüchtert werden.
Brockenhexe in Turbulenzen

Brockenhexe  
Brockenhexe
Beiträge: 56
Punkte: 170
Registriert am: 18.02.2015


   

Wie ein Fernseher ohne Ton
Die Entwicklung in Bad Fallingbostel

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen