RE: Verhandlung

#16 von Joringel , 01.03.2018 10:26

Ja, das klingt alles sehr seltsam. Für mich ist es eine Doppelbotschaft: Seht her, wir zeigen Euch feinsinnige Wertschätzung, aber in der Sache bleiben wir hart und lassen auch keine Argumente zu und seien sie noch so rechtstreu. Es ist, als ob Dir eine wunderbare belgische Praline überreicht wird und wenn Du Dich durch den Kakao- und Butterschmelz geschlemmt hast, dann beißt Du auf einen Granit! Batsch! Das würde gut in das Szenario von Pater Brown passen. Vielleicht schreibe ich wirklich mal einen Kirchenkrimi. Überschrift: "Wir wollen nur Dein Bestes! Amen."

Viele Grüße an die beiden tragischen Helden
von Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 993
Punkte: 3.302
Registriert am: 28.10.2013

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Verhandlung

#17 von Elster Silberflug , 01.03.2018 11:06

Weiter:
Ich bin betroffen, zu viele Tippfehler !!Also Herr Dr Arndt hat das Gesetz besser ausgelegt, als jeder bisher . Das Bayerische Gegenüber jedoch war ungerührt, hat die Dinge eher runter gelesen und
. Dass ich da war , liess diese Leute ebenfalls ungerührt. Auf manches hatten die sich nicht vorbereitet. So wurde es klar.
Dennoch gehe ich heute Religion unterrichten, auch schon gestern. Momentan habe ich verständlicherweise keine grosse Lust auf die Bayern. Es ist aber vielleicht noch nicht alles aus. Es gibt noch immer rechtliche gute Schritte.
Warum ist die Beklagte gleichzeitig Richter- geht das überhaupt ? fragte mich ein kluger Kopf hinterher. Ist es zulässig, dass so viele Personen da süffissanterweise daran teilnehmen?
Mit dieser Art von Rechtsprechung macht sich die bayerische Kirche unglaubwürdig. Und mein Motto : lieber innerhalb der Systeme etwas machen, als außerhalb, passt da nicht.
Mal sehen, ob meine Lebensentwurf nun, wie schon lange vermutete, nun völlig anders sein muss.
Ich habe ja, hoffentlich auch länger, durch die Religionspädagogik eine Option und dann ebenfalls so hoffentlich auch durch die Musiktherapie, aber da muss ich noch etwas tun.
Das Leben wird jetzt erst so halbwegs schön. ich habe 5 jähre gebraucht, um auf die Beine zu kommen.
Vielleicht kann ich das Ganze eher als eine Scheidung sehen, bei der ich einen kühlen Part einnehme, aber das ist schwer durchzuhalten.
Ich werde hoffentlich bald mit Dr Arnd noch ausführlich sprechen , und wir werden unsere Eindrücke vergleichen können. Ich fand uns sehr gut !
Die freundliche Atmosphäre haben die Bayern sich wohl gerne gefallen lassen.
Ich muss sagen, das Ganze liegt mir etwas schockartig auf, ich bin jedoch voller Hoffnung, das sich das auch wieder löst.
Euch Danke fürs Lesen und Antworten ! Elster Silberflug !


s

Elster Silberflug  
Elster Silberflug
Beiträge: 27
Punkte: 85
Registriert am: 19.02.2018


RE: Verhandlung

#18 von Elster Silberflug , 01.03.2018 11:18

GANZ WICHTIG: es gibt auch eine Verlängerung des Berichtes : Der ist unter ANTWORTEN beigefügt !

Elster Silberflug  
Elster Silberflug
Beiträge: 27
Punkte: 85
Registriert am: 19.02.2018


RE: Verhandlung

#19 von Joringel , 01.03.2018 11:49

Liebe Elster Silberflug,

es scheint Dir nicht so gut zu gehen. Du sprichst ja selbst von einem schockartigen Zustand. Aber in anderer Hinsicht bist Du schon sehr sachlich und prüfst Deine Optionen. Das ist eine gute Nachricht.
Leider verstehe ich nicht, was Du damit meinst, dass noch Informationen unter Antworten zu finden sind. Ich glaube eher, dass Du diesen Beitrag noch speichern musst. Für Dich erscheint er immer wieder, wenn Du in diese Sparte gehst, aber die Leser des Forums ist er unsichtbar.

Herzlich grüßt
Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 993
Punkte: 3.302
Registriert am: 28.10.2013

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Verhandlung

#20 von Wespe , 01.03.2018 16:46

Tja Leute,
so bitter, wie das gewesen ist, es ist - leider - alles andere als neu. Die feine Bewirtung und freundliche Atmosphäre angesichts einer Hinrichtung hat mich an eine Geschichte in den 90iger Jahren in der LK von Hessen und Nassau erinnert. Da hatte die Landessynode
2 (!) Vikarskurse komplett vor die Kirchentüren gesetzt, ohne Vorwarnungen ersatzlos gestrichen. Etwa 50 Theologen konnten nun sehen, wo sie landen. Am anschließenden "Abend der Begegnung" feierte man - explizit ! - diesen Beschluss. Mein Mann betitelte damals seinen Kommentar dazu im Hessischen Pfarrblatt mit "Trauer muss Elektra tragen" und endete mit dem bitteren Satz: "Und am Abend bekam das Erschießungskommando seinen Schnaps" (in Anlehnung an die Geschehnisse im 2. Weltkrieg an der Ostfront.) Prompt lud ihn der Kirchenpräsident zum "Gespräch", das "Zusammenscheißen", wofür dieser bekannt war, hat er sich allerdings nicht getraut. Er war alleine. Mein Mann hatte auch eine direkte Gegenmine zum Servieren. Das ist aber eine andere Geschichte.

Doch zu Matze möchte ich noch sagen, dass auch ein Urteil gegen eine evangelische Landeskirche oder Einrichtung, egal, ob vor einem Deutschen Arbeitsgericht oder einem kirchlichen Gericht erstritten, nicht umgesetzt werden muss. Siehe die lange Geschichte in den Neinstädter Anstalten. Das liegt daran, dass es bei Nicht-Vollstreckung des Urteils für die Kirche keine Sanktionen gibt. Nicht einmal einen Kuckuck hinterm Barockschrank!
Achim weiß das am Besten.

Und liebe Elster, es tut mir wirklich in der Seele leid, dass Du Dir wieder ! und noch einmal und zum mehrfach wiederholten Mal diesen Rausschmiss in Ignoranz und Arroganz ertragen musst. Überleg es Dir doch wirklich, ob das für Deine Seele nicht zu belastend wird. Du wärest nicht die Erste, die daran krank wird. Bleib lieber, wie Du bist!

Eure Wespe


Wespe  
Wespe
Beiträge: 113
Punkte: 334
Registriert am: 24.07.2013

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

RE: Verhandlung

#21 von Elster Silberflug , 01.03.2018 17:21

Danke, liebe Wespe,
Es ist wirklich doch in den Auswirkungen nicht schön und ich frage mich, wie ich denn vor meiner neuen Kirche, in der ich Religion unterrichte, gerade stehen kann, wenn meine Heimatkirche sich so doof verhält. Aber die kennen viele Fälle und ich muss ja auch nicht alle erzählen. Es gibt ja den neuen Schulalltag. ich werde etwas Zeit vergehen lassen und hoffe, dass ich mich bei schönem Wetter und interessantem Berlin wieder erholen kann.Ich finde das bayerische System eine Pest und es ist nicht schön. ich weiss wirklich nicht genau, über wen die da befunden haben. Am Ende über sich selbst.Es ist wahrscheinlich nicht mehr zu machen... und ich Unschuldige soll für die Bayern dann wohl büßen.. nicht vorzustellen.
Mir kam aber heute, dass es manchmal auch noch andere kirchliche Stellen gibt, die überregional ausgeschrieben werden und die vielleicht auch eine kluge Rentnerin einstellen würden.
Aber mein Wunsch Religionsunterricht und Musiktherapie zu kombinieren, wäre doch wirklich schön ?? Ich werde mir jetzt in vieler Hinsicht wiedermal aufs Neue den Wind um die Nase wehen lassen und die Bayern wohl lassen..
Was mich in Bayern kirchlicher seits erwartet ist nur noch Häme und Mobbing . Für jede Bewerbung müsste ich jetzt ´doch länger warten .
Wenn das Ganze "nur" eine Firma gewesen wäre, wäre mir die Sache schnell klar. aber bei Kirchen , wo es bekanntermaßen um so vieles geht, ist das sehr schwierig. ich habe mal einen sehr fertigen Superintendent in einer psychosomatischen Klinik gesehen, der noch immer völlig geschockt wirkte und dies nach Jahren.
Ich muss mich mit Leben füllen, sonst gehe ich daran drauf.
Aber ,wer mir diese bitteren Jahre und auch Situation beschert hat, und das waren sicherlich einige, die sollten doch bitte mal nachdenken, was sie damit einer Kollegin antun...da habe ich ein reineres Gewissen.
Aber das zwei PS_Kurse vor die Türe gesetzt wurden ist wirklich sehr heftig. Bei mir ging es eher um eine schrittweise Demontage...und keiner war es...... und ich möchte es nicht wissen..
Danke, Wespe !!


Elster Silberflug  
Elster Silberflug
Beiträge: 27
Punkte: 85
Registriert am: 19.02.2018

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

   

Mobbing durch meinen Pfarrer
Geschafft

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen