X

Neues vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag

#1 von Joringel , 21.08.2016 20:12

Liebe Freunde,

ich hatte Euch mal darauf aufmerksam gemacht, wie der Internationale Gerichtshof in Den Haag entstanden ist. In der Süddeutschen Zeitung vom 22./23. August findet sich auf der Titelseite nun ein Bericht: "Kulturschänder vor Gericht". Erstmals steht ein Islamist vor Gericht, der die Zerstörung der Sankorée-Moschee in Timbuktu/Mali angeordnet hatte. Jahrhunderte alte, unwiderbringliche Kulturgüter wurden zerstört. Alte Handschriften wurden verbrannt. Die UNESCO hat sich für dieses Pilotprojekt stark gemacht. Das Ziel dieser Verhandlung soll sein, ein "Normbewußtsein" zu schaffen. "Es geht darum, Milizen weltweit etwas vor Augen zu führen. Die Bekräftigung eines Tabus: Weltkulturerbe ist Kollektiveigentum."
Den ganzen Artikel findet Ihr unter diesem Link:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/weltku...nicht-1.3128505

Es grüßt Euch - Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 924
Punkte: 3.053
Registriert am: 28.10.2013


   

Ein etwas anderer Blick auf das Lutherjahr
Rückmeldung zu unserem Newsletter Nr. 11

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen