Kleiner Ausflug in die katholische Kirche

#1 von Sunny , 29.04.2021 07:18

Hallo
Gestern wurde öffentlich, dass Woelki von einem Pfarrer wusste der Missbrauch begangen hat und aktiv ignorierte.
Woelki! Endlich mal jemanden, der sich für die Opfer der Grausamkeiten und brutalste Verbrechen an der Würde anderer Menschen zu interessieren schien. Und jetzt! Nicht besser als die charakterlose Sippe.

Genauso nehme ich auch die evangelische Kirche und die Justiz wahr. Scheinbar gibt es niemanden in den Kreisen der sich um die Opfer von Vergewaltigung der Menschenwürde juckt.
In welcher Form auch immer.
Ein brutaler, bösartiger, gewissenlsoser Haufen vor dem ich mich ekel

Sunny  
Sunny
Beiträge: 235
Punkte: 803
Registriert am: 01.12.2017


RE: Kleiner Ausflug in die katholische Kirche

#2 von Sunny , 29.04.2021 14:02

Anscheinend wurde katholischen Pfarrern befohlen Unrecht zu ignorieren. Es wurden sogar Ausreißer umgebracht. Ob das auch so bei den Evangelien ist.kann ich mir vorstellen

Sunny  
Sunny
Beiträge: 235
Punkte: 803
Registriert am: 01.12.2017


RE: Kleiner Ausflug in die katholische Kirche

#3 von Panama* , 03.05.2021 20:50

Es wäre doch schön, wenn die Mitglieder online, die unten täglich aufgelistet sind, sich mal ab zu zu mit einem kurzen Beitrag melden würden.
Man hat schon den Eindruck, dass man es im Forum in letzter Zeit fast nur mit Geistern zu tun hat...

Es wäre auch schön, wenn ein Mitglied des Vorstands über die Ergebnisse der Vorstandssitzungen, die ja im Forum angekündigt werden, eine kurze Zusammenfassung für die sonstigen Leute machen würde. Die letzte Sitzung fand ja am 17. April (Skype). Ich weiß, dass es alles Zeit und Energie kostet und dass nicht alles an die Öffentlichkeit gehen sollte, aber trotzdem... Meine Frage wäre z.B.: Gab es innerhalb dieser Corona-Zeit mehr oder im Gegenteil weniger Mobbing-Fälle? Anders gefragt: Wie oft wurde der Vorstand für Beratungen / Hilfe in Anspruch genommen? Waren diese Personen PfarrerInnen oder vielleicht mehr Pfegekräfte etc...? Wurde auch das Thema "Forum" besprochen?
Früher gab es regelmäßig nach einer Vorstandssitzung eine Zusammenfassung fürs Forum. Wenn ich es richtig sehe, kam der letzte Bericht in dieser Richtung von Sternentaler am 18.03.2019. Oder habe ich etwas übersehen bzw. einen späteren Bericht nicht mehr in Erinnerung? Das könnte natürlich auch sein...

Liebe Grüße an die Vorstandsmitglieder und an die sonstigen Leserinnen und Leser im Forum...
Panama

Panama*  
Panama*
Beiträge: 40
Punkte: 136
Registriert am: 01.02.2020


RE: Kleiner Ausflug in die katholische Kirche

#4 von turmfalke , 05.05.2021 18:28

Liebe Panama!

Die Vorstandssitzungen sind nicht öffentlich, unteranderem auch weil wir unsere seelsorgerliche Verschwiegenheitspflicht wahren wollen. Leider hat die Zahl der Anfragen wegen akutem Mobbing nicht abgenommen. Sie hat aber auch in den gegenwärtigen Corona-Zeiten nicht zugenommen. Zumindest können wir das nicht erkennen. Wir sehen ja immer nur einen ganz kleinen Ausschnitt, von dem was im Lande so passiert.

Die Beratung geht so kompetent weiter, wie wir es leisten können.

Der Vorstand hat sich in letzter Zeit auch damit beschäftigt, wie wir in der Öffentlichkeit besser präsent werden könnten, z.B. bei Wikipädia oder Google. Es ist aber gar nicht so einfach auf dieser Ebene mitzuspielen. Du kannst ja mal versuchen, über google unser David-gegen-Mobbing-Homepage zu erreichen.

Das Forum kann nur so gut sein, wie die Beiträge von Leuten, die was schreiben. Schöne Grüße! Turmfalke

Und Liebe Sunny! Ich möchte jetzt nicht noch einmal ausführlich antworten auf deinen letzten Kommentar zur Katholischen Kirche. Du schüttest immer das Kind zusammen mit dem Bade aus. So schwarz wie du kann ich die Welt einfach nicht sehen, auch wenn ich schon eine Menge schlimme Dinge gesehen und erlebt habe. Auch sind die Missbrauchs-Vorgänge in der Katholischen Kirche und dee Mobbing-Fälle in der Evangelischen Kirche nicht so einfach mit einander vergleichbar.

Viele Grüße!

Turmfalke


turmfalke  
turmfalke
Beiträge: 602
Punkte: 1.950
Registriert am: 28.12.2013


RE: Kleiner Ausflug in die katholische Kirche

#5 von Sunny , 05.05.2021 20:17

Hallo Turmfalke

Stimmt, sie sind nicht zu vergleichen. Missbrauch in der evangelischen Kirche finde ich noch viel schäbigen, weil Pfarrer nicht gezwungen sind Triebe zu unterdrücken.
Es geht mir aber nicht vorrangig um Missbrauch. Es geht um die Tatsache, dass es wohl ein Schreiben gibt in dem katholische Pfarrer genötigt worden sind über brutalste Verbrechen zu schweigen.
Leider erlebe ich dieses Schweigen auch auf allen Ebenen in der evangelischen Kirche. Mir stellt sich schon die Frage, inwieweit Pfarrer in der evangelischen Kirche unter Druck stehen.
Turmfalke früher habe ich die Welt auch mit ganz anderen Augen gesehen
Bis ich erlebt habe, dass Kirche scheinbar sogar in der Lage ist auf Gerichtsverhandlungen Einfluss zu nehmen. Gegen unschuldige Menschen zu hetzen und sie zu verleumden, um ihren Ruf nicht zu verlieren
Ich war heute in Stuttgart unterwegs. Ein Zaun... Dahinter ein Haus... Aufschrift auf dem Zaun... Namen von Anwälten und auch die evangelische Kirche hat dort ihre Räume.

So nahe stehen sich Kirche und Justiz, und dann kommt noch die Politik dazu. Etliche Pfarrer in der Politik, etliche Politiker in der Kirche. Justiz, Politik und Kirche - wie eine bösartige, korrupte Familie die sich gegenseitig deckt. Kein Wunder das Opfer keine Chance haben. Das habe ich erst jetzt erkannt, nachdem ich von den Machenschaften betroffen gewesen bin.

Sunny  
Sunny
Beiträge: 235
Punkte: 803
Registriert am: 01.12.2017


RE: Kleiner Ausflug in die katholische Kirche

#6 von Panama* , 05.05.2021 20:32

Vielen Dank, lieber Turmfalke, für deine schnelle Antwort bzw. Bericht. Vielleicht sollte er auch in der Rubrik Vorstandsarbeit gepostet werden, damit er nicht hier unter einem fremden "Betreff" ganz untergeht. Dass man nach 20 Jahren David-Verein immer noch so sehr am Thema kauen muss, ist sehr bedrückend. Und wie du andeutest, ist es vermutlich nur die Spitze de Eisbergs.
Dass man über Google die Homepage des Vereins erreichen kann, ist mir bekannt. Ich hatte mehrmals die Gelegenheit andere Leute darauf hinzuweisen. Aber die Öffentlichkeit bleibt in der Tat ein wichtiges Thema...

Mir war übrigens auch bekannt, dass die Vorstandssitzungen nicht öffentlich sind und die Berater ihre seelsorgerliche Verschwiegenheitspflicht wahren wollen. Meine Anfrage hatte lediglich einen allgemeinen Charakter. Deine Antwort macht aber deutlich, dass die "Neuen" sich lieber direkt an die Berater wenden wollen und dass das Forum als Ort, wo Hilfesuchende ihr "Problem nur allgemein und anonym bekannt machen, zur Diskussion stellen und mit unseren Mitgliedern beraten" könnten, wie auf der Homepage zu lesen ist, nicht (mehr) so gern angenommen wird. Mobbing-Situationen sind oft komplex und lassen sich nicht unbedingt "allgemein" darstellen. Schöne Grüße an den Vorstand!
Panama

Panama*  
Panama*
Beiträge: 40
Punkte: 136
Registriert am: 01.02.2020


   

Fundstück

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz