Jubliäum am 19.07.2018: 5 Jahre David-Forum

#1 von turmfalke , 19.07.2018 19:52

Liebe Forumsgemeinde!

Heute, am 19.07. 2018 kann unser Forum ein bescheidenes 5-jähriges Bestehen feiern.

Nachweis ist der erste Beitrag, mit dem unser Gründungsmitglied und Administrator unter der Rubrik Willkommen dieses Xobor-Forum am 19.07.2013 eröffnet hat. Man kann das Original leicht finden. Denn alle Beiträge, die in diesen 5 Jahren geschrieben worden sind, kann man noch im Forum finden. Man muss nur auf unseren Forumsseiten ein wenig in die Tiefe graben.

Hier habe ich diesen Beitrag aber zur Feier des Tages auch noch einmal für Euch hervorgeholt und so deutlich sichtbar gemacht:

Der Anfang
#1 von dr.arndt , 19.07.2013 16:59

Liebe Gäste, Freunde und Mitglieder,

zunächst möchte ich alle, die unser Forum gefunden haben, herzlichst begrüßen!

Dieses Forum wurde vom Verein D.A.V.I.D. e.V. eingerichtet, um allen von kirchlicher Willkür in der evangelischen Kirche (Mobbing) unmittelbar und mittelbar Betroffenen, - auch aus anderen Gründen Interessierten - Gelegenheit zur Meinungsäußerung zu geben, sich auszutauschen. Zu diesem Zweck haben wir auch einen Chat eingerichtet, der bei uns "Lust auf eine Online - Plauderei?" genannt wird.

Wer mehr über D.A.V.I.D. und unsere Ziele, erfahren möchte, kann sich hier informieren: http://www.david-gegen-mobbing.de/

Zu den Spielregeln unseres Forums:

1. Um im Forum aktiv werden, also schreiben, zu können, muss sich jeder zunächst im Forum registrieren und nach erfolgter Registrierung auch unter seinen Zugangsdaten anmelden (Login).

a. Bei der Registrierung wird um einen frei wählbaren "Nickname" gebeten.

b. In der Regel dürfte es sich empfehlen, einen Phantasienamen zu wählen.

c. Nur in den Fällen, in denen Betroffene offen operieren/schreiben wollen ( bspw. Gemeindeinitiativen zugunsten der betroffenen Pastoren/Pfarrer) dürfte sich empfehlen, sich hier unter Klarnamen zu registrieren.

d. Seit Mitte Mai 2014 ist zur erfolgreichen Registrierung auch zusätzlich erforderlich, dass Ihr neben dem von Euch frei wählbaren Nickname und Eurer aktuellen Emailadresse auch die von unserem System abgeforderte Sicherheitsabfrage korrekt beantwortet. Diese haben wir ein/vorgeschaltet, nachdem wir seit Monaten beobachten mussten, dass täglich zwei bis fünf offensichtlich automatisierte Scheinanmeldungen erfolgten, überwiegend aus ru und/oder pl. Um uns davor zu schützen, müßt Ihr künftig bei Eurer Anmeldung zusätzlich die vorgegebene/vorgeschlagene Buchstaben- Zahlenkombination wiederholen. Besten Dank.

2. Dass wir im Forum miteinander höflich umgehen, dürfte selbstverständlich sein.

3. Den üblichen Gepflogenheiten in anderen Foren folgend, schlagen wir vor "per Du" zu kommunizieren, ohne dies vorauszusetzten. Wer lieber per "Sie" angesprochen werden möchte, mag dies dadurch zum Ausdruck bringen, dass er/sie uns "per Sie" anspricht. Wir werden dies selbstverständlich akzeptieren und dann ebenfalls das "Sie" verwenden.

4. Jeder, der uns über Mobbingfälle in der evangelischen Kirche informieren will und unseren Beistand sucht, mag dies hier in unserem Forum kundtun und zwar zunächst unter "Berichterstattung"; möglichst so abstrakt, dass dem jeweiligen Arbeitgeber, der möglicherweise hier mitliest, eine Rückverfolgung unmöglich wird.

Wir würden uns mit dem/der Anfragenden zunächst per Email in Verbindung setzen. Zwar ist die Angabe der Emailadresse für die Anmeldung in unserem Forum unabdingbar; sie wird aber nur für die Vorstandsmitglieder unseres Vereins und die Moderatoren unseres Forums sichtbar, womit nach menschlichem Ermessen Missbrauch ausgeschlossen sein dürfte. Wir bieten den Hilfesuchenden, die anonym bleiben wollen, ein gesondertes Forum an, auf das nur Moderatoren und Vorstandsmitglieder unseres Vereins Zugriff haben.

Dr. Arndt (alias Achim)

stellvertr. Vorsitzender des D.A.V.I.D. e.V

--------

Die Gründung des Forums erfolgte also mitten Im Sommerloch. Es dauerte eine Weile bis es bekannt wurde.

Bald darauf folgte aber im August dieser kleine Dialog:

Des Kaisers neue Kleider

#1 von Gelöschtes Mitglied , 17.08.2013 15:59

Wenn man die evangelische Kirche von Innen kennenlernt,denkt man: Das kommt mir irgendwie bekannt vor. War da nicht schon einmal etwas mit einem Kaiser? Und wer hat die Wahrheit ausgesprochen ? Ein Kind! Es war noch nicht von schönen Worten verbogen.

RE: Des Kaisers neue Kleider
#2 von Luise , 20.08.2013 22:01

Das denke ich auch . Leider ist
es oft so, dass auch nur das Kind die Wahrheit sagen kann. Die Erwachsenen sind schnell einen Kopf kürzer. Bleibt nur die Frage, warum alle mitspielen. Wenn nicht nur einer den Schwindel aufdecken würde, könnte das Spiel nicht weitergehen.
Luise
--------------


Etwas später folgte diese nachdenkliche Zitat:


Antimobbinglied im Gesangbuch

#1 von Kirschbaum , 23.07.2013 18:33
Dieses Lied sollte von Vorgesetzten in der Kirche regelmäßig gesungen und meditiert werden. Es steht im Gesangbuch unter der Nummer 412 und stammt von Christian Fürchtegott Gellert aus dem Jahr 1757. Wer nur wenig Zeit hat sollte wenigstens die dritte und die beiden letzten Strophen bedenken:


1. So jemand spricht: Ich liebe Gott,
und hasst doch seine Brüder,
der treibt mit Gottes Wahrheit Spott
und reißt sie ganz danieder.
Gott ist die Lieb und will, dass ich
den Nächsten liebe gleich als mich.

2. Wer dieser Erde Güter hat
und sieht die Brüder leiden
und macht die Hungrigen nicht satt,
will Dürftige nicht kleiden,
ist untreu seiner ersten Pflicht
und hat die Liebe Gottes nicht.

3. Wer seines Nächsten Ehre schmäht
und gern sie schmähen höret,
sich freut, wenn sich sein Feind vergeht,
und nichts zum Besten kehret,
nicht dem Verleumder widerspricht,
der liebt auch seinen Bruder nicht.

4. Wir haben einen Gott und Herrn,
sind eines Leibes Glieder;
drum diene deinem Nächsten gern,
denn wir sind alle Brüder.
Gott schuf die Welt nicht bloß für mich,
mein Nächster ist sein Kind wie ich.

5. Ein Heil ist unser aller Gut.
Ich sollte Brüder hassen,
die Gott durch seines Sohnes Blut
hat hoch erkaufen lassen?
Dass Gott mich schuf und mich versühnt,
hab ich dies mehr als sie verdient?

6. Vergibst mir täglich so viel Schuld,
du Herr von meinen Tagen;
ich aber sollte nicht Geduld
mit meinen Brüdern tragen,
dem nicht verzeihn, dem du vergibst
und den nicht lieben, den du liebst?

7. Was ich den Nächsten hier getan,
den Kleinsten auch von diesen,
das sieht er, mein Erlöser, an
als hätt ich´ s ihm erwiesen.
Und ich, ich sollt ein Mensch noch sein
und Gott in Brüdern nicht erfreun?

8. Ein unbarmherziges Gericht
wird über den ergehen,
der nicht barmherzig ist, der nicht
die rettet, die ihn flehen.
Drum gib mir Gott, durch deinen Geist
ein Herz, das dich durch Liebe preist.


RE: Antimobbinglied im Gesangbuch
#2 von orchidee ( gelöscht ) , 23.08.2013 11:38

Strophe 8 : Vor dem göttlichen Gericht sollte es doch ein menschliches geben....
Jede schlimme ungesühnte Tat kommt nicht zur Ruhe! In der griechischen Tragödie sind es die Errynien,( Rachegeister) die sich immer und immerzu melden, bis das Opfer Ruhe findet durch Sühnung.
-----------------

Ich denke, es war damals eine gute Idee, dieses Forum zu gründen. Danke Achim!

Wer möchte noch einen Kommentar machen, um das Forum zu seinem Geburtstag ein wenig zu feiern?

Mein Erinnerungen folgen morgen.

Schöne Grüße Euer Turmfalke


turmfalke  
turmfalke
Beiträge: 471
Punkte: 1.515
Registriert am: 28.12.2013


RE: Jubliäum am 19.07.2018: 5 Jahre David-Forum

#2 von Joringel , 20.07.2018 11:11

Liebe Turmfalke,

Danke, dass Du uns darauf aufmerksam gemacht hast. Ich erinnere mich, dass wir damals längst nicht alle gleich "Hurra!" geschrieen haben und Achim doch eine ziemliche Überzeugungsarbeit leisten musste. Für mich ist es neben der wichtigen Möglichkeit auf Mobbing-Schicksale einzugehen auch die Chance, in Kontakt zu bleiben. Klar, wir haben die Homepage, aber da schreibt man eher in gesetzten Worten und feilt an seinen Texten. Aber hier ist Spontanität möglich. Das Forum ist wie ein blaues Band (s. Design), das uns miteinander verbindet. Und eines möchte ich noch sagen - je mehr sich einbringen, umso schöner.

In diesem Sinne überreiche ich Achim einen großen Topf mit blauen
VERGISS-MEIN-NICHT!

Vergiss' nicht, was Achim auf den Weg gebracht hat und vergiss' nicht, dass jede Stimme willkommen ist.

Joringel


Joringel  
Joringel
Beiträge: 1.015
Punkte: 3.386
Registriert am: 28.10.2013


RE: Jubliäum am 19.07.2018: 5 Jahre David-Forum

#3 von Sunny , 21.07.2018 22:45

Schön, dass es diese Anlaufstelle seit 5 Jahren gibt. ich melde mich selten zu Wort aber ich lese mit....

Sunny  
Sunny
Beiträge: 56
Punkte: 192
Registriert am: 01.12.2017


   

Frage
Blick auf eine afghanische Flüchtlingsfamilie - Entspannung

disconnected Lust auf eine Online - Plauderei? Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen